· 

ACCEPT - erreichen Gold-Status in Russland mit »Stalingrad«, werden im Februar 5 Shows in Russland/der Ukraine spielen


 

Heute verkündet Nuclear Blast stolz, dass ACCEPTs Album »Stalingrad« aus dem Jahre 2012 GOLD-Status in Russland erreichen konnte! Der Titeltrack des Albums richtet sich an den entscheidungsrelevantesten Kampf während des Zweiten Weltkriegs bzw. des Grossen Vaterländischen Krieges (Sowjetische Bezeichnung des Deutsch-Sowjetischen Krieges).

Wolf Hoffmann (ACCEPT) kommentiert: "Danke, RUSSLAND! DANKE, SOYUZ! Unser erstes Gold für »Stalingrad« in unserem 'neuen' ACCEPT-Leben! Wir sind begeistert und können es nicht erwarten, Euch wiederzusehen!"

Tine Stumpp (Head of Licensing, Nuclear Blast) kommentiert: "Wir sind sehr stolz auf unseren ersten Gold Award innerhalb unseres Lizenzgebietes RUSSLAND! Es ist ein grosser Erfolg, da es ausserdem auch der erste Award eines Lizenzlandes von Nuclear Blast überhaupt ist. Wir möchten unserer unglaublichen Band ACCEPT danken, die dies möglich gemacht hat, sowie auch unserem Partner SOYUZ MUSIC! Wir sind sehr froh darüber, so einen guten Partner in Russland und so eine tolle Band wie ACCEPT zu haben."

Alexey Alyaev (General Director, Soyuz Music) kommentiert: "Ich bin absolut glücklich darüber, dass ACCEPT mit »Stalingrad« GOLD-Status in Russland erreichen konnten! Ich bin schon seit meiner Schulzeit in den 80ern Metalfan und ACCEPT haben in der Sowjetischen Union und in Russland stets in der Top-Liga gespielt! Ich möchte ein riesengrosses DANKESCHÖN an ACCEPT aussprechen, für all die Musik, die ihr uns geschenkt habt! Rock on!"

Momentan befindet sich die Band auf dem ausgedehnten Europateil ihrer Welttournee - 28 Shows in 14 Ländern - zum aktuellen Erfolgsalbum »The Rise Of Chaos« (alle Daten findet ihr unten). Und um ihren grossen Erfolg von »Stalingrad« zu feiern, werden sie im Februar ausserdem für insgesamt fünf Shows nach Russland und in die Ukraine kommen! Hier findet ihr die Termine:

21.02. UA Kiev - Palace of Sports
23.02. RUS St. Petersburg - Aurora Concert Hall
24.02. RUS Moscow - Glavclub
26.02. RUS Yekaterinburg - Tele-Club
27.02. RUS Samara - Klub Zvezda

ACCEPT gehören zu den wichtigsten Vertretern des deutsch-amerikanischen Heavy Metals, welche die Herzen ihrer russischen Fans erobern konnten. Die Band hat den europäischen Heavy Metal stark geprägt und mit ihren Alben »Restless And Wild« (1982), »Balls To The Wall« (1983) und »Metal Heart« (1985) eine ganze Generation junger Metal-Künstler inspiriert.

In den 80er-Jahren wurde ACCEPT die Wahl-Metal-Band für das sowjetische Volk. Damals war Heavy Metal in der UdSSR verboten und es kostete grossen Mut für die Fans, Merchandise-Artikel mit Bandnamen zu tragen, da sie einen hohen Preis dafür bezahlen hätten können. Menschen mit Heavy-Metal-Outfits konnten von der Polizei "wegen unpassender Kleidung" festgenommen oder Opfer der „Lubera“ werden, die mit den britischen Skinheads verglichen werden können und ihren Namen ihrem Herkunftsort Lubertsy in Moskau zu verdanken hatten. Die Behörden ignorierten die Konflikte zwischen Metalheads und den "Lubera", die in den meisten Fällen sogar bis hin zu echten Kämpfen mit Opfern führten. Da Fans es sich oft nicht leisten konnten, originale Schallplatten, Plakate oder andere Fanartikel zu kaufen, kreierten viele ihr eigenes DIY-Merchandise, denn ACCEPT war eine der beliebtesten Bands bei sowjetischen Rockfans. Alle Taschen, Abzeichen, handgemachte Etiketten, T-Shirts und Jacken zierten diesen Namen.

Heute, 30 Jahre später, sind diese sowjetischen Metal-Fans, obwohl sie mittlerweile erwachsen sind, noch immer den Ikonen ihrer Jugend treu. Sie besuchen Konzerte, kaufen CDs und lehren ihren Kindern, was "richtige Musik" ist. Es waren eben diese Veteranen und die so aufgewachsenen Jugendlichen, die »Stalingrad« sein „Gold“ verschafften, denn auch heute noch wird jedes neue Album und jede neue Konzertreise von den Fans begeistert aufgenommen! Den Mitgliedern von ACCEPT, ihrem Team, den Managern sowie den offiziellen Vertretern von Nuclear Blast wurden spezielle Plattenpreise verliehen.