· 

AC/DC - arbeiten Gerüchten zufolge am Nachfolger ihres letzten Albums »Rock or Bust«


 

Die Gerüchteküche fing an zu brodeln, als der kanadische Journalist Steve Newton in den Social Media postete, dass zwei seiner Rock'n'Roll-Quellen auf der Stasse zwei AC/DC-Mitgliedern begegnet seien, der eine soll der durch Chris Slade 2015 ersetze ehemalige AC/DC-Schlagzeuger Phil Rudd gewesen sein, der wegen Drogendelikten etc. 2015 die Band verlassen musste. Rudd wurde vor einem Studio gesichtet, der andere soll Stevie Young, Angus Youngs Neffe, gewesen sein, der 2014 für den an Demenz erkrankten und Ende 2017 verstorbenen Malcolm Young einsprang. ROSE TATTOO-Sänger Angry Anderson erzählte bereits im März dem australischen The Rockpit, dass Angus an neuen Songs arbeite und warscheinlich Axl Rose (GUNS'N’ROSES), der auf der letzten Tour für Brian Johnson einsprang, das neue Album einsingen würde.

 

Nun wurde ein Foto mit Phil Rudd und Brian Johnson vor den Warehouse Studios veröffentlicht, wo AC/DC die letzten 3 Alben aufnahmen. Hoffen wir also, dass Brian Johnson das neue AC/DC-Album einsingt, denn ein AC/DC-Album mit Axl Rose braucht die Welt nun wirklich nicht!

 


 

 

 

 

 

Quelle: >>>