· 

NASHVILLE PUSSY - Dreckiger, lauter, verschwitzter Rock'n'Roll. Das neue Album «Pleased To Eat You» erscheint am 21.09.2018


 

(Pressetext)

 

Lemmy Kilmister höchstpersönlich nannte NASHVILLE PUSSY «Amerikas letzte grosse Rock and Roll Band». Und Lemmy sollte es wissen, weil NASHVILLE PUSSY ihren rebellischen «Sleaze Rock» Gospel über die letzten Jahrzehnte als Support Act an der Seite von MOTÖRHEAD von Asien bis Europa und wieder zurück verkündeten. Dank der Gitarristin Ruyter Suys, werden NASHVILLE PUSSY auch gerne als «AC/DC mit einem weiblichen Angus» bezeichnet. Das neue Album «Pleased To Eat You» erscheint am 21.09.2018 über earMusic, im Vertrieb von Phonag Records.
 
Auch beim siebten Studioalbum «Pleased To Eat You» bleiben NASHVILLE PUSSY ihrem Stil und ihrer Attitude treu. Gitarristin Suys enthüllt das Geheimrezept: «Wir ignorieren jeden musikalischen Trend. NASHVILLE PUSSY bietet diese anspruchslose Auszeit, bei der man die Seele baumeln lässt und so richtig laut, verschwitzt und dreckig sein darf.» Die Texte der vierköpfigen Truppe drehen sich seit ihrer Gründung 1996 zumeist um Alkohol, Sex, Religion und Politik bei denen es (nach Angaben der Band) vor allem um «freie Meinungsäusserung» geht.
 
In den letzten 22 Jahren bespielten die Amerikaner riesige Bühnen vor tausenden von Leuten zusammen mit Musik-Grössen wie ZZ TOP, MARILYN MANSON, SLAYER, IRON MAIDEN oder BLACK SABBATH. Aber auch kleinere Gigs in versifften Bars genossen NASHVILLE PUSSY bis zum letzten Schweisstropfen: «Wir geben immer alles auf der Bühne, als wäre es unser letzter Auftritt auf Erden. Dabei ist es uns egal vor wie vielen Leuten wir spielen.»
 
Die aktuelle Single «We Want A War» macht richtig Lust auf das kommende Album. Der Frontmann Blaine Cartwright ist mächtig stolz auf diesen politischen Track und meint: «American politics is like high school. And I fucking hated high school.»
 

Vorbestellen: Auf Bild klicken!

CD 20.90 (07.09.2018)

LP 37.90 (07.09.2018)