· 

ANGEL WITCH - Weltweiter Plattendeal und neues Album im Winter

Photo credit: Ester Segarra

Das selbstbetitelte Debütalbum "Angel Wtch" von 1980 schlug damals wie eine Bombe in der Metalszene ein und gehört definitiv in jede Heavy-Metal-Sammlung. Wer ANGEL WITCH noch nicht kennt, kann sich das Debütalbum und die anderen Alben unten komplett anhören. Hätte die Band damals den richtigen Manager gehabt und eine Plattenfirma, die ihren Wert erkennt, hätten sie 100% den grossen Durchbruch in der Metalszene gehabt. Vier Jahrzente später hat die Band nun einen weltweiten Plattendeal bei Metal Blade Records ergattert und werden im kommenden Winter ein neues Album veröffentlichen.

Vor der Veröffentlichung des neuen Albums geben ANGEL WITCH den Fans die Möglichkeit, vorab neue Musik zu hören, in Form einer exklusiven Kassette. Mit Pro-Tape und einem kopierten Inlay ist die Veröffentlichung auf 100 handnummerierte Exemplare limitiert und exklusiv über Gleam erhältlich. Hier geht es zum Gewinnspiel: >>>

Angel Witch kommentieren: "Weil der Opener der Platte auf ein paar Riffs, Melodien und Strukturen eines Stücks beruht (nicht zu vergessen der Titel, den wir euch noch nicht nennen dürfen), das Mitte der 80er auf einem Live-Tape von uns kursierte, bot sich die Idee an, die Nummer auf ein paar Kassetten zu vervielfältigen und so für euch verfügbar zu machen. Falls ihr eine gewinnt, stellt sie auf eure Tape-Liste und verbreitet sie weiter. And please send back my stamps!"

Angel Witch weiter: "Kaum zu fassen, dass seit der Aufnahme unserer letzten LP fast zehn Jahre ins Land gezogen sind. Wir freuen uns riesig, eine neue, fertige Platte in der Hinterhand zu haben, in der sich die Hingabe und Chemie widerspiegeln, die wir mit diesem mordsmäßigen Line-up während der letzten zweieinhalb Jahre erleben durften. Auf der Suche nach einem neuen Label wussten wir, dass es jemand sein musste, der genauso leidenschaftlich bei der Sache ist wie wir selbst, und obwohl es bis zur Veröffentlichung noch eine Weile dauert, sind wir uns sicher genau das in der Metal-Blade-Familie gefunden zu haben. Die Firma kennt unseren Hintergrund genau, gibt uns behutsam kreative Tipps und legt eine scheinbar unendliche Geduld an den Tag, kann aber auch klipp und klar fragen: 'Jungs, glaubt ihr im Ernst, dass das funktionieren wird?', wenn wir uns mal wieder verzetteln. Das hat die Songs, die im verregneten Leeds aufgenommen wurden, noch einmal deutlich aufgewertet und zu einem richtigen Angel-Witch-Album gemacht. Was soll man auch sonst von einem internationalen Unternehmen erwarten, das komplett aus beinharten Metallern besteht?"

Line Up 2019:
Kevin Heybourne - vocals, lead guitar
Jimmy Martin - rhythm guitar
Will Palmer - bass
Fredrik Jansson Punkka - drums

Live:

31. Oktober 2019 - Hamburg Knust

ANGEL WITCH "Angel Witch (1980)

ANGEL WITCH "Screamin’ ’n’ Bleedin" (1985)


ANGEL WITCH "Frontal Assault" (1986)

ANGEL WITCH "As Above, So Below" (2012)