· 

AC/DC - Neues Album soll im Februar/März erscheinen

Nachdem es in der Gerüchteküche schon ordentlich brodelte und auch wir bereits etlichte Berichte brachten, hat der australische Radiomoderator Eddie McGuire erneut verkündet, dass ein neues AC/DC-Album schon im Februar/März erscheinen soll. Ob auf dem neuen Album Riffs vom verstorbenen Malcolm Young verwendet wurden und Sänger Brian Johnson nach seinen ernsthaften Hörproblemen wieder bei AC/DC ist, werden wir wohl in Kürze erfahren. In unseren Berichten brachten wir bereits Beweisfotos, die ein Paparazzi im August 2018 schoss, wo Brian Johnson, Angus Young, Stevie Young und Phil Rudd auf der Terasse der Vancouver Warehouse Studios zu sehen sind. Zudem postete ein Personaltrainer Bilder von sich, Sänger Brian Johnson und Bassist Cliff Williams auf seinem Twitter-Account.

„Metal Hammer“ zitiert McGuire aus dessen Sendung „Triple M Melbourne“: „Meiner Information nach werden AC/DC im Februar oder März dieses Jahres ein neues Album veröffentlichen, aber ebenfalls im Oktober und November 2020 in Australien auf Tour gehen. Und nach einer Menge Arbeit und viel technischer Recherche, waren sie in der Lage eine Hörhilfe für Brian Johnson zu bekommen, der als Frontman dabei ist. Und sogar Phil Rudd könnte wieder zurück in der Gruppe sein, entweder am Schlagzeug oder an der Percussion. Zusammen mit Angus [Young] hätten sie dann drei der… naja, nicht der originalen, aber der alteingesessenen Mitglieder, wenn du so willst. Sie hatten ein paar Veränderungen während der Reise, aber Angus ganz vorne, Brian Johnson am Mikro, und vielleicht Phil Rudd nach den Problemen, die er jüngst hatte.“

In einem 50-minütigen Interview mit "Mastering Music Mastering Life" gab AC/DCs langjähriger Produzent/Engineer/Mixer Mike Fraser offiziell zu, mit AC/DC im Studio gewesen zu sein.