· 

FB1964 - "German Steel"-Album mit Coverversionen und vielen bekannten Gastmusikern

Unter dem Namen FB1964 veröffentlichte Produzent und Gitarrist Frank Badenshop mit seinen Mitstreitern Mirko Gätie (Bass) und Hanno Kerstan (Schlagzeug) schon einige Alben mit wechselnden Gastmusikern. Diesmal wurden 80er-Demos und unbekanntere Songs bekannterer Bands gecovert. Der Erlös geht an "Rettet den Regenwald", was ja eigentlich eine gute Sache ist, wären solche Organisationen nicht so korrupt. Schliesslich wissen wir nicht wirklich, was da vor sich geht und die Medien erzählen auch, dass die Eisbären wegen angeblicher Eisschmelze immer weniger werden. Fakt ist, dass die Population der Eisbären in den letzten Jahrzehnten von 5000 auf 25'000 angestiegen ist. Hört auf, diesen Medien alles zu glauben! Meine Frage ist: WIESO unterstützt man mit dem Geld nicht Kinderheime oder Tierheime in Deutschland, auch die können dringend Geld gebrauchen!

Nun egal, gehen wir zum Album, wo eine Menge Gastmusiker wie Tim "Ripper" Owens, Johnny Gioeli oder Graham Bonnet einen gesanglichen Beitrag leisteten. Natürlich kann da bei solchen Namen nicht viel schief gehen und das Ganze kommt amtlich rüber. Songmässig wurden Songs wie 'Evil" (WARLOCK), 'Neon Nnights' (ACCEPT), 'How Many Tears ' (HELLOWEEN) oder 'Dreamer' von LUCIFER gecovert.

Tracklist: FB1964 "German Steel"

01. Hoch Auf Dem Gelben Wagen instr. (Gedicht von R. Baumbach/Musik von Heinz Höhne-1922)

02. Evil (Warlock-1985)

03. Neon Nights (Accept-1982)

04. How Many Tears (Helloween-1985)

05. Frame Of Mind (Straight Shooter-1981)

06. When The Rainbow Meets The Eye (Waxx-1984)

07. Crazy (The Renegades-1995)

08. Ragin` Water (Mandrake-1988)

09. Dreamer (Lucifer-2018)

10. Save Yourself (MSG-1989)

11. Trisomie XXI (Secrecy-1990)

12. We`ll Burn The Sky (Scorpions-1977)

13. Behind The Mask (Headbangers Nightmare-2009)

14. Chains And Leather (Running Wild-1985)