· 

ANGRIFF - "Sodomy In The Convent"-Album der Old-School-Thrash-Metaller komplett online

ANGRIFF ist eine Old-School-Thrash-Metal-Band aus Mangualde, Portugal, die 1997 von José Rocha, dem Gitarristen Hugo Mendonça, dem Bassisten Hugo Chaves und dem Sänger Hugo Vaz gegründet wurde. Nach einem ersten Demo und Änderungen in der Besetzung folgte 2001 das Debütalbum "War Of Life" mit neun Songs, die eine reifere und selbstbewusstere Band widerspiegelte. 2004 und nach neuen Besetzungswechseln stabilisierte sich die Band schließlich mit dem neuen Sänger OJ Laranjo, José Rocha am Schlagzeug, Hugo Mendonça an der Gitarre und Marco Tito am Bass. Diese Formation nimmt 2005 das zweite Album "Under The Decadence" in den Floyd Studios in Corroios (Portugal) auf. Textlich viel kritischer und mit einem viel ausgeprägteren Thrash-Old-School-Flair als seine Vorgänger, wurde das Album im folgenden Jahr veröffentlicht und während ihrer Promotion-Tour teilt sich die Gruppe die Bühne mit legendären Bands aus der internationalen Szene wie TESTAMENT, SEPULTURA, DESTRUCTION oder SODOM. 

Nach erneuten Änderungen in ihrer Besetzung wurde 2010 die EP "Art Of Aggresion" veröffentlicht mit sechs neuen Songs. Nur zwei Jahre später löste sich die Band jedoch auf, um wiederum acht Jahre später 2020 wiederzubeleben. Mit "Sodomy In The Convent" liefert die Band nun ein neues Studioalbum über Firecum Records ab, ein Manifest gegen religiösen Fanatismus mit viel Old-School-Thrash-Metal im Stil der deutscher Thrashbands aus den 80ern. Chris Holmes (Ex-W.A.S.P.) spendierte den Jungs auch noch ein Gitarrensolo. Das komplette Album kann unten reingezogen werden.